Die Preispolitik

Unter Preispolitik versteht man ein Instrument in der Geschäftsführung, das unter anderem auch im Marketing benutzt werden kann. 

Die Preispolitik eines Unternehmens sollte, basierend auf verschiedene marktbezogenen Maßnahmen, den Preis der verschiedenen Produkte und Dienstleistungen festlegen. Im Gegensatz zu der Preisstrategie im Marketing, bezieht sich die Preispolitik meistens auf das Gesamtangebot eines Unternehmens.

 

 

Darunter fallen auch die verschiedenen Rabattangebote und Sonderangebote. Durch veränderte Konditionen, wie zum Beispiel Rohstoffkosten, Mitbewerber, Trends, usw., sollte auch die Preispolitik sich flexible anpassen können. Die Preispolitik richtet sich generell an den Produktionskosten, der Gewinnspanne und dem Markt aus.

 

Bild rechte Artikelbild: „Price Key“ (CC BY 2.0) by CreditDebitPro

 

[embedyt] https://www.youtube.com/embed?listType=playlist&list=PLeC1dGLE9H_ZhhE0tcvo9Mz1JDQo6RUzb&v=DbL67mFo9CQ&layout=gallery[/embedyt]

Verwandte Beiträge

Customer-Relationship-Management

Customer Relationship Management oder CRM ist eine englische Bezeichnung für Customer Relationship Management , manchmal auch als Relationship Marketing oder Sales Management System bezeichnet. Es

Mehr lesen

Direktmarketing

Direktmarketing ist eine Marketingform, bei der ein Unternehmen eine direkte und strukturelle Beziehung zu seinen Kunden anstrebt.

Mehr lesen

Kundenbindungsprogramm

Neben Maßnahmen, die der Kundenzufriedenheit und -loyalität dienen und über die reine Kundenorientierung hinausgehen, gibt es in den meisten Geschäftsformen auch Loyalitätsprogramme, d.h. Programme zur

Mehr lesen

Klicken Sie auf die Schaltfläche, um den Inhalt von Google Calendar.

Google Kalender laden