Unsere Suchmaschinendienste

Der Imperativ der Verfolgung

Tracking ist das Rückgrat eines jeden Online-Geschäfts – ohne Tracking navigiert man ohne Karte.

Liefern Sie, was sie suchen: Die Vorteile von SEO und SEA für gezielten Traffic erschließen

Suchmaschinenmarketing (SEM) umfasst verschiedene Techniken, darunter Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA), die beide mehrere Vorteile für Unternehmen bieten.

SEO und SEA können zusammenarbeiten, um Ihre Online-Sichtbarkeit zu verbessern, gezielten Traffic zu erzeugen, Glaubwürdigkeit aufzubauen und Ihre Marketingziele zu erreichen. Durch die Umsetzung beider Strategien können Sie Ihre Reichweite maximieren, indem Sie die langfristigen Vorteile von SEO mit der unmittelbaren Wirkung von SEA kombinieren.

  • Erhöhte Sichtbarkeit und Markenpräsenz: SEM-Techniken helfen Ihrem Unternehmen, auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen (SERPs) prominent zu erscheinen, was Ihre Sichtbarkeit für potenzielle Kunden erhöht. Sie sorgt dafür, dass Ihre Marke einem breiteren Publikum bekannt wird, selbst wenn dieses Ihr Unternehmen vorher nicht kannte.
  • Gezielter Verkehr: Mit SEM können Sie bestimmte Schlüsselwörter, demografische Merkmale, Standorte und Nutzerinteressen anvisieren. Durch diesen zielgerichteten Ansatz wird sichergestellt, dass Ihre Marketingbemühungen auf eine Zielgruppe ausgerichtet sind, die mit größerer Wahrscheinlichkeit an Ihren Produkten oder Dienstleistungen interessiert ist, was zu einem qualitativ hochwertigeren Traffic auf Ihrer Website führt.
  • Vorsprung vor der Konkurrenz: SEM ermöglicht es Ihnen, Ihre Konkurrenten zu übertreffen, indem Sie auf dieselben Schlüsselwörter abzielen und in den Suchergebnissen weiter oben erscheinen. Durch den Einsatz effektiver SEM-Strategien können Sie sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, mehr Klicks erzielen und Ihren Konkurrenten möglicherweise Marktanteile abnehmen.

Suchmaschinenwerbung (SEA)

  • Unmittelbare Sichtbarkeit: Mit SEA erscheinen Ihre Anzeigen oben oder unten auf den Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) als gesponserte Einträge und sorgen so für unmittelbare Sichtbarkeit bei Ihrem Zielpublikum.
  • Kontrolle über das Targeting: SEA-Plattformen wie Google Ads bieten präzise Targeting-Optionen, mit denen Sie bestimmte demografische Gruppen, Standorte oder Nutzerinteressen erreichen können, um sicherzustellen, dass Ihre Anzeigen von relevanten Zielgruppen gesehen werden.
  • Flexible Budgetierung: SEA bietet eine flexible Budgetierung, die es Ihnen ermöglicht, tägliche oder monatliche Ausgabenlimits festzulegen und diese bei Bedarf anzupassen. Sie zahlen nur, wenn jemand auf Ihre Anzeige klickt (Cost-per-Click-Modell), was die Verwaltung Ihrer Werbeausgaben erleichtert.
  • Messbare Ergebnisse: SEA-Plattformen bieten detaillierte Analysen, mit denen Sie die Leistung Ihrer Kampagnen verfolgen, wichtige Kennzahlen messen und datengestützte Entscheidungen zur Optimierung Ihrer Werbestrategie treffen können.
  • Remarketing-Möglichkeiten: SEA-Plattformen bieten häufig Remarketing-Optionen, mit denen Sie Nutzern, die Ihre Website bereits besucht haben, gezielte Anzeigen zeigen können, was die Chancen auf Konversionen erhöht.

Wann sollte die SEA eingesetzt werden?

  • Neue Websites: SEA kann schnell relevanten Traffic für neu gestartete Websites generieren. So können Sie die Leistung verschiedener Suchbegriffe zeitnah bewerten und entsprechend optimieren.
  • Aufstockung: Wenn Ihr Ziel darin besteht, den Traffic und die Einnahmen schnell zu steigern, bietet SEA eine effektive Methode, um ein schnelles Wachstum zu erreichen.
  • Stark umkämpfte Branchen: In Branchen mit starkem Wettbewerb und überfüllten Suchmaschinen-Ergebnisseiten kann es schwierig sein, allein durch SEO eine Top-Platzierung zu erreichen. Mit SEA können Sie sich eine herausragende Position sichern und sich von Ihren Mitbewerbern abheben.
  • Zeitabhängige Werbeaktionen: Wenn Sie zeitkritische Angebote, Aktionen oder Veranstaltungen haben, kann SEA für sofortige Sichtbarkeit sorgen und innerhalb eines kurzen Zeitrahmens gezielten Traffic erzeugen. Diese Flexibilität ist besonders nützlich, wenn Sie schnelle Ergebnisse benötigen und sich nicht den Luxus leisten können, auf eine Verbesserung der organischen Suchergebnisse zu warten.
  • Spezifische Zielgruppenausrichtung: Während SEO und soziale Medien Targeting-Optionen bieten, bieten SEA-Plattformen oft detailliertere und präzisere Targeting-Funktionen. Wenn Sie ein bestimmtes Zielgruppensegment erreichen möchten, können Sie mit SEA Ihre Anzeigen effektiver auf dessen demografische Daten, Interessen, Standorte und Suchverhalten abstimmen.
  • Testen und Experimentieren: SEA ermöglicht das schnelle Testen und Experimentieren mit verschiedenen Anzeigentexten, Landing Pages und Targeting-Strategien. Sie liefert wertvolle Erkenntnisse über die Vorlieben der Zielgruppe und hilft Ihnen, Ihren Marketingansatz zu verfeinern, bevor Sie langfristige Strategien wie SEO oder Social-Media-Kampagnen umsetzen.
  • Anpassung an Änderungen der Suchmaschinenalgorithmen: Die Algorithmen der Suchmaschinen werden häufig weiterentwickelt, was sich auf die Platzierung in der organischen Suche auswirkt. Mit SEA sind Sie nicht nur von organischen Rankings abhängig, sondern haben mehr Kontrolle über Ihre Sichtbarkeit und verringern die Auswirkungen von Algorithmusänderungen auf Ihren Traffic und Ihre Konversionen.

Wann nicht zu verwenden

  • Innovative Produkte: Wenn das Zielpublikum innovative Produkte oder Dienstleistungen nicht kennt und kein aktives Suchverhalten an den Tag legt, erweist sich Social Media als ein wirksames Instrument, um Ihr Zielpublikum angenehm zu überraschen und zu binden.
  • Hochgradig nischenorientierte Märkte: Wenn Ihr Unternehmen in einem hoch spezialisierten oder Nischenmarkt tätig ist, in dem das Suchverhalten der Zielgruppe begrenzt ist, ist SEA möglicherweise nicht die effektivste Strategie. Stattdessen können Sie bessere Ergebnisse erzielen, wenn Sie sich auf den Aufbau von Branchenpartnerschaften, gezieltes Content-Marketing oder die direkte Ansprache Ihres Nischenpublikums konzentrieren.

Suchmaschinen-Optimierung (SEO)

  • Nutzen Sie Ihre Autorität: Da Ihre Website im Laufe der Zeit auf natürliche Weise an Autorität in den Suchmaschinen gewinnt, können Sie mit ein paar Anpassungen zusätzlichen kostenlosen und relevanten Traffic aus den Suchmaschinen herausholen.
  • Kosteneffizienz: SEO erfordert zwar eine Anfangsinvestition, kann aber langfristige Vorteile bieten, ohne dass für jeden Klick oder jede Impression zusätzliche Kosten anfallen, was es zu einer kosteneffizienten Marketingstrategie macht.
  • Glaubwürdigkeit und Vertrauen: Höhere Platzierungen in den organischen Suchergebnissen erwecken bei den Nutzern eher Vertrauen. Die Menschen nehmen organische Einträge oft als vertrauenswürdiger wahr als bezahlte Anzeigen.

Wann sollte SEO eingesetzt werden?

  • Bedeutung für alle Websites: Für die Mehrheit der Websites ist die Implementierung eines gewissen Maßes an SEO von Vorteil. Das Ausmaß kann variieren, aber SEO spielt eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung der Sichtbarkeit, der Steigerung des organischen Verkehrs und der Verbesserung der gesamten Online-Präsenz.
  • Verbesserung bestehender Rankings: Wenn Ihre Website bereits ein gewisses Ranking in den Suchmaschinen hat, kann selbst eine kleine SEO-Maßnahme diese Rankings verbessern und den Verkehr auf Ihrer Website erheblich steigern.
  • Branchen mit mäßigem Wettbewerb: In Branchen mit mäßigem Wettbewerb kann die Investition in SEO Ihnen helfen, einen Vorteil gegenüber Ihren Mitbewerbern zu erlangen und Ihre Sichtbarkeit in den Suchmaschinenergebnissen zu verbessern.

Wann man SEO nicht einsetzen sollte

  • Experimentelle Websites: Wenn Sie eine neue Idee testen und nicht sicher sind, ob sie erfolgreich sein wird, ist es vielleicht ratsam, auf mehr Klarheit zu warten, bevor Sie viel in SEO investieren. Wenn sich die Idee als tragfähig erweist, können Sie sich auf die Optimierung Ihrer Website für Suchmaschinen konzentrieren.
  • Märkte mit starkem Wettbewerb: In Märkten, in denen der Wettbewerb sehr stark ist und gut optimierte Websites die Suchergebnisse dominieren, bringen Investitionen in Suchmaschinenoptimierung möglicherweise nicht die gewünschten Ergebnisse, es sei denn, Sie verfügen über das Know-how und das Budget, um im Wettbewerb bestehen zu können.

Google Maps (Lokales SEO):

In Google Maps ganz oben gelistet zu sein, kann für Unternehmen mehrere Vorteile bringen. Hier sind die wichtigsten Vorteile:

  • Verbesserte lokale Präsenz: Google Maps ist besonders wertvoll für Unternehmen, die auf lokale Kunden abzielen. Wenn Ihr Unternehmen ganz oben in den lokalen Suchergebnissen erscheint, wird es für Menschen in der Umgebung, die aktiv nach Produkten oder Dienstleistungen in ihrer Umgebung suchen, besser sichtbar.
  • Erhöhte Sichtbarkeit: Wenn Sie in Google Maps ganz oben aufgeführt sind, wird Ihr Unternehmen an prominenter Stelle angezeigt, wenn Nutzer nach relevanten Stichworten oder Orten suchen. Diese erhöhte Sichtbarkeit kann dazu führen, dass potenzielle Kunden stärker auf die Website aufmerksam werden.
  • Höhere Glaubwürdigkeit: Eine Platzierung an der Spitze von Google Maps signalisiert den Nutzern, dass Ihr Unternehmen seriös und vertrauenswürdig ist. Höhere Rankings werden häufig mit Zuverlässigkeit und Qualität assoziiert, was sich positiv auf die Wahrnehmung Ihrer Marke auswirken kann.
  • Erhöhter Website-Traffic: Google Maps-Einträge enthalten oft einen Link zu Ihrer Website, über den die Nutzer Ihre Website direkt besuchen können. Wenn Sie ganz oben gelistet sind, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Sie angeklickt und besucht werden, was zu mehr Umsatz und Einnahmen führen kann.
  • Mobile Optimierung: Viele Nutzer nutzen mobile Geräte, um nach lokalen Unternehmen zu suchen. Google Maps ist eine beliebte mobile Anwendung, und wenn Ihr Unternehmen ganz oben aufgeführt ist, ist es für die Nutzer unterwegs leicht zugänglich, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass mobile Nutzer als Kunden gewonnen werden.
  • Zugang zu Nutzerbewertungen: Google Maps ermöglicht es Nutzern, Bewertungen für Unternehmen zu hinterlassen. Wenn Sie ganz oben rangieren, sind positive Bewertungen und gute Beurteilungen für potenzielle Kunden sichtbarer, schaffen Vertrauen und beeinflussen ihren Entscheidungsprozess.

Wann sollten Sie Google Maps-Einträge verwenden?

  • Überprüfung der physischen Präsenz: Google Maps-Einträge erfordern ein physisches Büro oder Geschäft am gewünschten Standort zur Überprüfung. Google schickt Ihnen per E-Mail einen Code, um die Echtheit Ihres Standorts zu bestätigen.
  • Geografische Relevanz: Google Maps-Einträge sind von Vorteil, wenn Sie Produkte oder Dienstleistungen in einem bestimmten geografischen Gebiet anbieten. Dies ist besonders wertvoll, wenn Ihr Unternehmen in einem bestimmten Umkreis liefert oder wenn Ihre Zielgruppe Ihr Geschäft oder Büro an dem angegebenen Ort besuchen kann.
  • Ortsbezogene Suchbegriffe: Wenn Personen, die nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung suchen, geografische Zusätze in ihre Suchbegriffe einbeziehen, wie z. B. bestimmte Städte oder Sehenswürdigkeiten, kann ein Google Maps-Eintrag Ihre Sichtbarkeit und Relevanz in den Suchergebnissen deutlich erhöhen.

Wann man SEO nicht einsetzen sollte

  • Kein persönlicher Besuch erforderlich: Wenn Ihre Zielgruppe Ihren Standort nicht aufsuchen muss oder wenn Sie keine persönlichen Dienstleistungen anbieten, wie z. B. bei Ferndienstleistungen oder reinen Online-Geschäften, sind Investitionen in Google Maps-Einträge möglicherweise nicht erforderlich. Stattdessen kann die Konzentration auf andere Marketingkanäle, wie SEO oder soziale Medien, bessere Ergebnisse bringen.

SEO Website Audit

40 €

On-Page-Optimierung

90 €

Link Building

90 €

Bing oder Google Ads einrichten oder prüfen

90 €

Klicken Sie auf die Schaltfläche, um den Inhalt von Google Calendar.

Google Kalender laden